Fr. 28.06.2024 / 19:00

Legionäre Logo

vs. Stuttgart Reds

Mi. 05.06.2024 / 19: 00 vs. Eagles Praha

Terrell Joyce, hier zu seiner Zeit bei den Ostrava Arrows, spielt ab der kommenden Saison für die Guggenberger Legionäre.

Power für die Legionäre: Terrell Joyce wechselt nach Regensburg

Nächster wichtiger Baustein im Erfolgsmosaik von Martin Helmig ist gesetzt. 31-Jähriger Amerikaner kommt von den Bonn Capitals. Neuzugänge auch im Pitching Staff.

Die Bundesliga-Mannschaft der Guggenberger Legionäre für die kommende Saison nimmt immer konkretere Gestalt an. Gleichzeitig ist deutlich zu erkennen, was Martin Helmig gemeint hat, als er davon sprach, es gehe darum, Unterschiedsspieler zu verpflichten.

Powerhitter mit Erfahrung

Nach Marlon Jimenez Ramos dürfen sich die Regensburger Baseball-Fans jetzt bereits auf einen weiteren Spieler freuen, der sehr eindeutig in diese Kategorie gehört. Terrell Joyce wird ab kommender Saison für die Guggenberger Legionäre spielen.

Der 31-Jährige Amerikaner kommt von den Bonn Capitals und gehörte zu den dominierenden Figuren der Bundesliga. Der Powerhitter ist in seiner Baseball-Karriere schon viel rumgekommen. Drei Jahre stand er bei den Houston Astros unter Vertrag. Seine erste Station in Europa waren die Heidenheimer Heideköpfe. Danach spielte er sehr erfolgreich in Tschechien und Schweden. Im Winter war Joyce regelmäßig in Australien im Einsatz.

Wechsel wohl überlegt

Dort wollte Joyce eigentlich auch für längere Zeit bleiben. Doch mit der Gründung einer eigenen Familie änderten sich diese Pläne. Die Familie spielte auch eine wichtige Rolle bei der Entscheidung des 1,90 Meter großen Outfielders für den Wechsel nach Regensburg. Joyce besuchte zunächst alleine, nachher mit Familie die Stadt. Der in Newark geborene Rechtshänder sprach dabei nicht nur mit Manager Helmig und dessen Coaching Team, sondern holte sich auch die Einschätzung von Spielern wie Devon Ramirez.

Terrell Joyce und Devon Ramirez feiern gemeinsam die Meisterschaft in Ostrava. Wiederholung ihn Regensburg durchaus erwünscht.

Terrell Joyce gilt nicht nur als Powerhitter, sondern auch als akribischer Arbeiter, der mit Willen und Charakter auch im Dugout für den Unterschied sorgen kann. Davon kann Devon Ramirez aus erster Hand berichten. Die beiden Amerikaner verbinden nicht nur der durchaus ähnliche Weg als Weltreisende in Sachen Baseball inklusive neuer Lebenssituation mit Familie sowie die professionelle Arbeitseinstellung.

Joyce und Ramirez haben auch schon eine gemeinsame Erfolgsgeschichte. Sie spielten in Tschechien gemeinsam für Ostrava und holten dabei zum ersten Mal nach langen Jahren den Meistertitel in die Stadt. Es hätte in Regensburg wohl niemand etwas dagegen, wenn sich Geschichte an dieser Stelle wiederholt.

Neue Kräfte auf dem Mound

Gleich zwei Neuzugänge gibt es für die Pitching Staff der Guggenberger Legionäre. Abraham da Silva und Geremi Jimenez, beide mit Wurzeln in Venezuela, sollen in der kommenden Saison für mehr Dominanz auf dem Mound sorgen. Beide Spieler spielen zum ersten Mal in Europa.