Zeigte in Polen eine starke Leistung: das bayerische Little-League-Team mit den Coaches.

Little League: Traum von der World Series lebt weiter

Vier Spiele, vier Siege: Perfekter Start mit nächster Qualifikation für Auswahl mit drei jungen Legionäre-Spielern und Coach Tomas Bison.

Besser hätte es nicht laufen können. Mit vier klaren Siegen in vier Spielen hat sich die deutsche Mannschaft in der Little League souverän für das ebenfalls im polnischen Kutno stattfindende Europe-Africa Region Tournament in der kommenden Woche qualifiziert.

Die bayerische Mannschaft mit Spielern aus Erlangen, Freising, Gauting und Regensburg (Rasmus Dinesen, Daniel Scholz, Ricardo Wagner-Perez) mit Headcoach Tomas Bison und Teammanager Klaus Hopfensperger hatte sich in Paderborn beim German Qualifier durchgesetzt und den Platz beim Turnier in Polen erspielt. Dort wird das Coaching Team durch den Freisinger Claus Schertel unterstützt.

Die Trainer haben offensichtlich ganze Arbeit geleistet, das Team präsentiert sich in ausgezeichneter Form. Im Auftaktspiel gegen Israel setzte Ricardo Wagner-Perez schon als dritter Schlagmann via Homerun ein deutliches Zeichen. Am Ende stand ein 14:0.

Noch deutlicher entschied die bayerische Auswahl die nächsten Partien gegen die Ukraine (26:2) und Litauen (16:1) für sich. Auch das für die weitere Qualifikation entscheidende Viertelfinale gegen Gastgeber Polen war mit 16:0 eine klare Angelegenheit.

Ab Samstag geht es für die junge Mannschaft und ihre Coaches weiter. Dann warten Mannschaften wie Großbritannien, Italien, Holland, Kroatien, Österreich, Spanien und Tschechien im Rennen um einen Platz bei der World Series im August in den USA. Der Traum lebt weiter.