Foto: Schöberl
Wieder im Einsatz: die Guggenberger Legionäre beim Testspiel gegen Ronchi (Foto: Bonessi)

Die Legionäre wollen in die nächste Siegesserie starten

Nach dem Gipfeltreffen gegen Heidenheim und dem Clasico-Split kommt mit den Stuttgart Reds schon der nächste Hochkaräter nach Regensburg. Die Guggenberger Legionäre wollen ihre Tabellenführung verteidigen und „unser bestes Baseball zeigen“.

Im Grunde ist es ja ganz einfach. Die Guggenberger Legionäre müssen es am Freitag und Samstag nur den Kolleginnen von der Softball-Front nachmachen. Die Bundesliga-Damen haben zu ihrem Saison-Auftakt einen Doppelsieg gegen die Stuttgart Reds gefeiert. Genau genommen kann sich die Mannschaft von Tomas Bison aber auch am eigenen Vorbild orientieren. Die beiden Auswärtsspiele gegen die Reds haben die Regensburger souverän gewonnen, die Partien waren Teil der zehn Spiele währenden Legionäre-Siegesserie.

Hoch motivierter Gegner

Die knappe Niederlage, trotz guter Leistung, beim Split gegen Titelverteidiger Heidenheim hat der Serie zwar zunächst ein Ende bereitet, die Tabellenführung in der Bundesliga Süd liegt aber weiter bei den Legionären. Das soll auch auf Dauer so bleiben, deshalb wollen die Oberpfälzer an diesem Wochenende die nächste Serie starten.

Dazu braucht es aber volle Konzentration und an beiden Tagen eine gute Leistung. Die Reds haben in der bisherigen Saison mehrfach bewiesen, dass sie zu den guten Teams der Liga gehören und unbedingt in die Play Offs wollen. Bisher liegen die Stuttgarter dabei ganz gut im Rennen, haben wie Heidenheim und die Haar Disciples erst vier Niederlagen. Allzu viele Ausrutscher sollten sie sich aber nicht erlauben. Die Mainz Athletics warten nur auf ihrer Chance und auch die Mannheim Tornados haben sich noch längst nicht aufgegeben.

Die Reds werden schon angesichts dieser Ausgangslage hoch motiviert in die beiden Spiele gehen. Darauf müssen die Guggenberger Legionäre vorbereitet sein und von Anfang an dagegenhalten.

Bison: Wir sind bereit

Das Ziel der Regensburger ist der Meistertitel. Die Mannschaft hat das Zeug dazu, wie sie auch gegen Heidenheim bewiesen hat. Headcoach Bison will keinen Leichtsinn aufkommen lassen. „Trotz unseres guten Ergebnisses in den ersten beiden Spielen gegen Stuttgart dürfen wir den Gegner nicht unterschätzen. Die Reds sind eine Mannschaft, die hart spielt und unsere Fehler ausnutzen wird. Wir aber sind in einer guten Verfassung und bereit. Das Ziel ist, jede Woche unser bestes Baseball zu zeigen.“ Bis auf Pascal Amon steht der gesamte Kader zur Verfügung.

Am Freitag ab 19 Uhr und am Samstag ab 14 Uhr geht es nun darum, den Flow der vergangenen Wochen wieder aufzunehmen und gar keine Zweifel aufkommen zu lassen, wer in der Armin-Wolf-Arena das Sagen hat.

LETZTES SPIEL

Guggenberger Legionäre

Tübingen Hawks

7:0

NÄCHSTES SPIEL

Heidenheim Heideköpfe

Guggenberger Legionäre

Fr. 01.07.2022

19:00 Uhr

Tabelle

# Team W L PCT
1. REG 22 2 .917
2. HDH 17 7 .708
3. HAA 16 8 .667
4. STU 15 8 .652
5. MAI 14 11 .560
6. MAT 5 19 .208
7. TUB 4 20 .167
8. ULM 3 21 .125

...

Quicklinks

Follow us