Tschechien feiert die Qualifikation zur World Baseball Classic 2023 (Foto: Michael Schöberl)

Tschechisches Märchen beim Festival of Baseball

Tschechien kämpft Spanien mit einem 3:1 nieder und holt sich sensationell die Qualifikation für die World Baseball Classic 2023. Der Erfolg ist auch eine Botschaft an andere Länder.

Sie haben alles hineingeworfen, nie aufgegeben, mit Leidenschaft gekämpft – und sie sind belohnt worden: die Spieler der tschechischen Baseball-Nationalmannschaft holen sich zum Abschluss des Qualifiers in Regensburg den zweiten Qualifikationsplatz für die World Baseball Classic 2023.

Eine Premiere für Tschechien und durchaus eine Sensation. Das Team war zwar im Ranking die am höchsten eingestufte Mannschaft, galt aber trotzdem als Außenseiter. Im Gegensatz zu den anderen Nationen, darunter auch Deutschland, verzichteten die tschechischen Coaches auf den flächendeckenden Einsatz von Importspielern aus den amerikanischen Ligen. Stattdessen setzte das Nachbarland auf sein eigenes Programm, auf Spieler mit Identifikation.

Damit hatte Tschechien sicher nicht die Mannschaft mit den besten Spieler, aber die tschechischen Spieler waren die beste Mannschaft. Die Mentalität der Tschechen machte am Ende den Unterschied. Eine Botschaft, die sich für die Zukunft auch andere Nationen zu Herzen nehmen sollten.

Bitter für Spanien

Den zweiten bitteren Abend in Folge erlebte zum Abschluss des Turniers das spanische Team. Tags zuvor waren die Südeuropäer gegen Großbritannien so gut wie durch, kassierten dann im Extra-Inning doch noch eine Niederlage. Auch gegen Tschechien war Spanien mehrfach kurz davor, die Partie auf die eigene Seite zu ziehen. Doch der mit viel Leidenschaft auftretende Gegner wusste dies zu verhindern. Für Spanien wurde das Festival of Baseball zum Festival of Disappointment.

Wie schon am Vortag gegen Großbritannien war auch diesmal eine Szene an der dritten Base vorentscheidend für das Spiel. Diesmal ging es aber nicht um ein Video Review, sondern um eine Fehlentscheidung des spanischen 3rd-Base-Coaches. Er schickte im siebten Inning etwas zu optimistisch seinen Runner Edison Valerio Richtung Home. Doch der tschechische Catcher Martin Cervenka machte nach einem großartigen Wurf seines Rightfielders Marek Chlub das Play. Für Spanien bedeutete das: drittes Aus statt Bases loaded.

Tschechische Helden

Sinnbildlich für das Spiel der Gewinner steht Pitcher Martin Schneider, im Hauptberuf Feuerwehrmann. Im größten Spiel in der Geschichte des tschechischen Baseballs behielt er die Nerven und die Kontrolle über die starke spanische Offensive, die noch am Samstagabend 21 Runs eben gegen Tschechien und am Dienstag neun Runs gegen Großbritannien erzielt hatte.

So reichten ein Two-Run-Homerun von Martin Muzik, mit 26 Jahren bereits in den Top 5 der Alltime-Homerun-Hitter in der tschechischen Liga, und ein Solohomerun von Rightfielder Marek Chlup für den Sieg.
Unter dem Jubel der tschechischen Fans löste Marek Minarik – eine Art tschechischer Shohei Ohtani, der in der Liga als Pitcher die meisten Strikeouts und als Hitter die meisten Homeruns erzielt hatte – Schneider ab. Minarik sorgte für die letzten Aus im Spiel und brachte die tschechische Mannschaft zum ersten Mal in ihrer Geschichte in die World Baseball Classic.

Vom 16. – 21. September 2022 fand in Regensburg zum zweiten Mal das Qualifikationsturnier zur World Baseball Classic – der offiziellen Baseball-Weltmeisterschaft – statt. 6 Teams kämpften um den Einzug in die Finalrunde. Alle Informationen zum Event haben wir für Euch auf einer eigenen Seite zusammengefasst.

Quicklinks

Follow us