Starke Revanche beschert Heidenheim erste Saison-Niederlage

Die Siegesserie des amtierenden deutschen Baseball-Meisters ist beendet. Nach elf Erfolgen in Serie mussten die Heidenheim Heideköpfe zu Gast bei den Guggenberger Legionären Regensburg am Samstagnachmittag ihre erste Niederlage der Saison einstecken. Dank einem Blitzstart der Hausherren mit einem Grand-Slam-Homerun von Elias von Garßen und insgesamt sechs Runs im ersten Inning feierten die Legionäre am Ende einen verdienten 10:4 Erfolg gegen die Ostwürttemberger. Foto: Michael Schöberl

Wie bereits am Vorabend hatte es erneut bereits das erste Inning in sich. Diesmal allerdings erst in der unteren Hälfte mit den Legionären im Angriff. Zuvor hatte Kaleb Bowman als Starting Pitcher der Legionäre die Offense der Heidenheimer mit drei schnellen Aus perfekt in Schach gehalten. Mit Regensburg am Schlag begann dann aber der Punktereigen. Den ersten RBI des Spiels schaffte David Grimes mit seinem Basehit ins Centerfield. Danach schob Eric Harms aufgrund eines Hit-by-Pitch bei Bases Loaded Davon Ramirez über die Homeplate. Direkt am Anschluss kam Catcher Elias von Garßen ans Schlagmal. Beim Count von 0-1 beförderte er mit einem beherzten Schlag den Spielball aus dem Stadion zum Grand-Slam-Homerun und somit zu einem komfortablen Vorsprung von 6:0 für die Guggenberger Legionäre.

Dieser Vorsprung sollte auch bis ins sechste Inning halten. Bis dahin ließen sowohl Kaleb Bowman für Regensburg als auch der bereits im zweiten Inning für den neuen amerikanischen Werfer Ross Vance eingewechselte Enorbel Marquez-Ramirez für Heidenheim nur wenig Hits und fast keine Runs für die gegnerischen Mannschaften zu. Nur Lukas Jahn konnte am Ende des 5. Innings mit seinem RBI den Spielstand sogar noch auf 7:0 erhöhen. Das erste Aufbäumen der Gäste aus Heidenheim starte dann direkt im Anschluss. Nach einem schönen Schlag in die Lücke des Outfields brachte Simon Gühring sowohl Konstantin Holl als auch Phillip Schulz nach Hause. Regensburg hielt die Heideköpfe mit den beiden RBIs von Alex Schmidt und Devon Ramirez aber weiter auf Distanz.

Dann ein kleiner Schreckmoment für die Legionäre. Den Regensburger Pitcherwechsel auf Mitchell Hillert zu Beginn des 7. Innings quittierten die Heideköpfe umgehend mit zwei Solo-Homeruns von Shawn Larry und Ludwig Glaser zum Stand von 9:4 für die Hausherren. Den Schlussakkord der zum Ende hin wieder spannender gewordenen Partie setzten aber noch einmal die Guggenberger Legionäre mit einem RBI Single von Paul Wittmann im 8. Inning.

Die beiden nächsten Heimspiele der Legionäre finden bereits am Mittwoch (12.5.) und Donnerstag (13.5.) gegen die Stuttgart Reds statt. Beide Spiele werden von Legionäre TV übertragen. 

123456789RHE
Heidenheim Heideköpfe000002200472
Guggenberger Legionäre60001201010100

LETZTES SPIEL

Heidenheim Heideköpfe

Guggenberger Legionäre

13:12

NÄCHSTES SPIEL

Stuttgart Reds

Guggenberger Legionäre

Fr. 25.06.2021

19:00 Uhr

-

Tabelle

# Team W L PCT
1. HDH 23 3 .885
2. REG 21 5 .808
3. STU 16 10 .615
4. HAA 14 12 .538
5. MAT 13 13 .500
6. MAI 10 16 .385
7. TUB 7 19 .269
8. ULM - 26 .000

...

Quicklinks

Follow us