Legionäre mit Aufholjagd erfolgreich

Die Guggenberger Legionäre können auch die zweite Begegnung gegen die Stuttgart Reds für sich entschieden. Nach dem 9:3-Auftaktsieg am Mittwochabend feierten sie am Vatertag einen 10:8-Erfolg. Allerdings standen die Mannen von Headcoach Tomas Bison lange Zeit mit dem Rücken zur Wand. Erst im siebten Inning konnten sie mit sechs Runs am Stück die Wende einläuten. Bereits am Samstag geht es für die Oberpfälzer mit der Heimpartie (14 Uhr) gegen die München-Haar Disciples weiter. Foto: Rene Thalemann.

Dabei verzeichneten die Hausherren den besseren Start für sich und gingen im Auftaktinning mit 1:0 in Front. Alexander Schmidt erzielte den ersten Run des Spiel nach einem RBI-Groundout von David Grimes. Doch in den folgenden Innings hatten die Legionäre große Mühe, die Würfe von Stuttgarts Werfer-Ass Dustin Ward erfolgreich zu verwerten, während die Schwaben bereits im zweiten Durchgang den Ausgleich erzielten, im dritten Inning mit 1:2 in Führung gingen und diese im darauffolgenden Durchgang sogar auf 1:6 ausbauen konnten. Beim Stand von 1:4 hatte Starting Pitcher Mitchell Hillert den Wurfhügel für Philipp Meyer geräumt.

Die Regensburger kämpften sich aber wieder heran: Pascal Amon erzielte nach einem Sacrifice Fly von Eric Harms im vierten Inning den zweiten Run, nach einem 2-Run-Homer von David Grimes zum 4:6 bekam die Hoffnung zusaätzliche Nahrung. Doch erst einmal mussten die Legionäre einen weiteren Nackenschlag hinnehmen. Dank eines Homeruns von Xavier Gonzalez gegen den mittlerweile als Pitcher agierenden Devon Ramirez zogen die Stuttgarter im sechsten Inning wieder auf 4:8 davon.

Doch es sollten die letzten Offensivtaten der Gäste sein, während die Legionäre zur Aufholjagd bliesen. Gegen den ermüdenden Reds-Werfer Dustin Ward luden sie im siebten Durchgang alle Bases, der daraufhin eingewechselte Gojkovic konnte gegen Schlagkraft anschließend nichts entgegensetzen. Nach einem 2-RBI-Single von David Grimes holte Pascal Amon zum großen Schlag aus und erzielte mit seinem 3-Run-Homerun die 9:8-Führung. Alexander Schmidt sattelte noch im selben Inning mit einem RBi-Single das 10:8 drauf. Dabei blieb es, da sowohl Regensburgs Pitcher Christian Pedrol als auch Stuttgarts Yannick Witt nichts mehr anbrennen ließen.

123456789RHE
Stuttgart Reds011402000872
Guggenberger Legionäre10012060x1093

LETZTES SPIEL

Heidenheim Heideköpfe

Guggenberger Legionäre

1:0

NÄCHSTES SPIEL

Aktuell keine Spiele

Tabelle

# Team W L PCT
1. HDH 25 3 .893
2. REG 22 6 .786
3. STU 17 11 .607
4. HAA 15 13 .536
5. MAT 14 14 .500
6. MAI 12 16 .429
7. TUB 7 21 .250
8. ULM - 28 .000

...

Quicklinks

Follow us