[bsm_show_nextMatchBanner data="date,time,home,away,league" club="REG" club_filtersettings="home" only_leagues="1BLHPO" date_dayofweek="short" gamedays="any" exclude_states="played"]

Hitze, Homeruns, Aufholjagd

Die Legionäre Damen beenden auch ihren zweiten Spieltag mit zwei Wins (11:4 & 9:6) gegen die Karlsruhe Cougars und stehen somit auf dem zweiten Platz der Softball Bundesliga Süd Tabelle.

Zu Beginn des ersten Spiels zeigten die Legionärinnen nichts von ihrer gewohnten Sicherheit und Stabilität in der Defense. Zwei Fehler im Feld führten dazu, dass die Karlsruhe Cougars bereits im 1. Inning mit 3 Runs in Führung gehen konnten. Auch in ihrer ersten Offense konnten die Regensburger nicht brillieren. Ein Hit von Jessica Eiting und ein darauf folgender Double von Kiley Jones brachten zwar den ersten Punkt für die Heimmannschaft über die Platte. Mehr war hier für die Legionäre hier jedoch noch nicht zu holen. 

Im 2. Inning fanden die Regensburgerinnen wieder in ihre gewohnte Routine in der Defense zurück. Die Spielerinnen standen hinter ihrer Pitcherin Laura Dirscherl und ließen den Cougars bis ins 5. Inning keine weiteren Chancen die Platte zu überqueren. 

Nachdem Marlene Hagengruber durch einen Double und schlaues Baserunning im 2. Inning einen weiteren Run nach Hause bringen konnte, ging es mit einer 2:3 Führung für die Gäste in das 3. Inning. 

Hier platzte nun endlich der Knoten in der Regensburger Offense. Nach einem Walk für Jessica Eiting und einem Single von Nina Kerscher räumte Allyson Ivey mit einem Homerun die Bases ab und drehte das Spiel zu Gunsten der Legionäre. Doch damit war das Inning noch nicht beendet. Gleich im nächsten At Bat feuerte auch Kiley Jones den Ball über den Zaun und brachte durch einen Solo Homerun einen weiteren Punkt auf das Scoreboard. Ein Hit von Klara Thomann und ein Sac Fly von Lisa Gruber bauten die Führung anschließend auf 7:3 aus. 

Auch ein Pitcherwechsel im 4. Inning auf Seiten der Cougars von Delay auf Rauprid verunsicherte die Legionäre nicht und sie bauten ihre Führung noch einmal mit 2 Punkten aus. 

Im 5. und letzten Inning des ersten Spiels konnten die Gäste durch einen Hit von Zuber und einen Double von Binder zwar noch einmal eine Läuferin über die Platte schicken, die Legionäre machten in ihrer darauf folgenden Offense jedoch noch zwei einfache Punkte und entschieden das Spiel mit 11:4 durch die 7-Run-Mercy Rule somit für sich. 

Das zweite Spiel begann für die Legionärinnen gut. Schönes Pitching von Katharina Pfanzelt ermöglichte es ihrer Defense einfache Aus zu erzielen und die Gegner in Schach zu halten. Schon im ersten Inning konnten sie außerdem nach einem Walk für Jessica Eiting und einem Double von Jones mit 2 Punkten in Führung gehen. 

Im 3. Inning wendete sich jedoch das Blatt. Die Cougars fanden einen Weg Pfanzelts Pitching unter Kontrolle zu bekommen und platzierten ihre Bälle in die Lücken der Regensburger Defense. Drei Punkte im 3. und zwei Punkte im 4. Inning sorgten somit für einen Spielstand von 2:5 und eine Führung der Cougars. Ein Pitcherwechsel auf Seiten der Regensburger zu Kiley Jones konnte die Schlagkraft der Karlsruher Spieler nun etwas eindämmen, jedoch konnten sie auch im 5. Inning nochmal einen Punkt über die Platte bringen. 

Ein Double von Ivey und ein Single von Thumann brachten nun auch endlich wieder die Regensburger mit einem Zähler auf das Scoreboard. So ging es mit 3:6 für die Cougars in das 6. Inning. 

Nach einem Hit von Carina Dirscherl gab es auch bei den Cougars eine Pitcherwechsel von Jungmann zu Delay, was der Gastmannschaft im Nachhinein zum Verhängnis werden sollte. Die nachfolgende Schlagfrau Susanne Korbely erwischte bereits den zweiten Pitch hart und beförderte den Ball aus dem Stadion. Der 2-Run Homerun startete eine Rally. Doubles von Gruber und Ivey und ein Single von Kerscher brachten einen weiteren Punkt nach Hause. Durch einen Intentional Walk für Jones gab es nun ein Bases Loaded für die Regensburger, das anschließend durch einen Double von Klara Thumann abgeräumt wurde. So drehten die Legionärinnen im 6. Inning durch sechs Punkte das Spiel.

Da sie auch im 7. Inning keinen Punkt mehr zuließen, entschieden sie dieses spannende Spiel letztendlich mit 9:6 für sich. 

Nach 2 Spieltagen und 4 Wins sind die Guggenberger Legionäre somit ungeschlagen auf dem 2. Tabellenplatz der Softball Bundesliga Süd Tabelle. Ihr nächstes offizielles Spiel bestreiten sie am 12. Juni in Tübingen gegen die Hawks. 

Vom 16. – 21. September 2022 fand in Regensburg zum zweiten Mal das Qualifikationsturnier zur World Baseball Classic – der offiziellen Baseball-Weltmeisterschaft – statt. 6 Teams kämpften um den Einzug in die Finalrunde. Alle Informationen zum Event haben wir für Euch auf einer eigenen Seite zusammengefasst.

Quicklinks

Follow us