Wieder im Einsatz: die Guggenberger Legionäre beim Testspiel gegen Ronchi (Foto: Bonessi)

Guggenberger Legionäre drehen den Tornados den Wind ab

Tabellenführung in der Bundesliga Süd weiter ausgebaut: Regensburger machen sich einen schönen Sonntagnachmittag und lassen Mannheim im Spiel 2 keinen Punkt.

Das erste Etappenziel nimmt immer konkretere Formen: Die Guggenberger Legionäre stehen nach zwei Siegen gegen Mannheim ausgezeichnet da, haben als Tabellenführer mit vier Niederlagen Vorsprung vor einem quasi gleichauf liegendem Dreier-Pack (Heidenheim. Haar und Stuttgart) allerbeste Chancen als bestes Team der Süd-Schiene in die Play Offs Einzug zu halten.

Dort dürfte es nicht ganz so entspannt zugehen, wie an diesem Sonntag gegen die Mannheim Tornados. In der Armin-Wolf-Arena blieben die Gäste an diesem Tag komplett ohne Punkte. Parallel dazu lieferte die Offensive der Legionäre eine sehr solide Vorstellung ab und verzichteten obendrein auf einen dieser Wackler, mit dem der Tabellenführer die Spiele zuletzt immer wieder einmal selbst spannend gemacht hatten.

„Kaleb Bowman has everything under control“ war die Bemerkung des Moderators eines Auswärtsspiels im April. Der Satz steht seitdem, inhaltlich hat sich seitdem im Grunde nichts geändert. Am Sonntag galt das auch für seine Pitcher-Kollegen James Larsen und Mitch Hillert, die wie Bowman keinen Punkt der Tornados zugelassen haben. Am Ende musste Mannheim mit insgesamt gerade mal fünf Hits im Paket die Heimreise antreten.

Bei den Legionären zeigte sich Alexander Schmidt einmal mehr in sehr guter Form, machte bereits im ersten Inning den ersten Punkt. Marcel Mariette machte es ihm in Folgeinning gleich. David Grimes läutete mit einem Solo-Homerun die Entscheidung im vierten Inning ein, Marcel Mariette und Kilian Redle sammelten im Anschluss weitere Punkte ein. Der junge Catcher Kilian Redle setzte im achten Inning auch den Schlusspunkt zur 6:0-Führung. Für die Regensburger war so auch der Ausfall des Duos Matt Vance und Devon Ramirez ganz gut zu verkraften. Die beiden Mentalitätsmonster werden bei den entscheidenderen Partien des Jahres gebraucht.

LETZTES SPIEL

Guggenberger Legionäre

Tübingen Hawks

7:0

NÄCHSTES SPIEL

Heidenheim Heideköpfe

Guggenberger Legionäre

Fr. 01.07.2022

19:00 Uhr

Tabelle

# Team W L PCT
1. REG 22 2 .917
2. HDH 17 7 .708
3. HAA 16 8 .667
4. STU 15 8 .652
5. MAI 14 11 .560
6. MAT 5 19 .208
7. TUB 4 20 .167
8. ULM 3 21 .125

...

Quicklinks

Follow us