[bsm_show_nextMatchBanner data="date,time,home,away,league" club="REG" club_filtersettings="home" only_leagues="1BLHPO" date_dayofweek="short" gamedays="any" exclude_states="played"]
Die Regensburger Future Stars Tim Strobel und Jakob Schellkopf nachdem sie mit ihrem Legionäre-Team den zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft geholt hatten.

Future Stars: Zwei Legionäre auf der Road to Hluboka

Tim Strobel und Jakob Schellkopf sind Teil der U10-Auswahlmannschaft der Deutschen Baseball Akademie. Saisonhöhepunkt wird der Supercup in Tschechien.

Am ersten November-Wochenende trafen sich in Paderborn die Future Stars zum Call-Up-Turnier. Die U10-Mannschaft ist die jüngste Auswahlmannschaft der Deutschen Baseball Akademie. Seit 2020 gibt es das Leistungssport-Förderprogramm unter der sportlichen Leitung des erfahrenen Bundesliga-Coaches und Teammanagers Ulli Wermuth.

Mit dabei im Team der besten deutschen Baseballer der Jahrgänge 2013 und jünger sind auch zwei Spieler der Guggenberger Legionäre. Tim Strobel (Jahrgang 2013) und Jakob Schellkopf (Jahrgang 2015) haben sich über die bundesweit ausgerichteten regionalen Camps für das dreitägige All-Star-Turnier in Mainz qualifiziert und dort in den Auswahlkader gespielt. Für Mainz nominiert waren mit Rafaela Wagner-Perez, Ken Meyer und Jonathan Schmitt noch drei weitere Legionäre aus dem Jahrgang 2012.

Im Paderborner Call-Up-Turnier wählten die Coaches um Ulli Wermuth die 24 Spielerinnen und Spieler aus, die in der kommenden Saison die Future Stars und damit die deutsche U10-Auswahl bilden werden.

Für die beiden jungen Legionäre Tim und Jakob ein großartiger Erfolg, den sie ganz sicher auch ihren Trainern in Regensburg um Rainer Zimmermann zu verdanken haben. Dementsprechend groß war auch die Freude bei Coach Zimmermann über die Nominierung seiner beiden Schützlinge für die Auswahl.

Perfekte Rahmenbedingungen

Das Future Stars Coaching Team mit Ulli Wermuth, Klaus Hopfensperger, Alexander Szalay, Timm Strübing und den Paderborner Coaches Robert Blesing, Dennis Stechmann und Andi Weiß nutzte wiederum das zweitägige Camp, um jedes der Kinder mit einer ausgezeichneten Mischung aus Spaß und altersgerechten Drills weiterzuentwickeln. Die Paderborner Anlage mit dem Kunstrasenplatz und dem nahe gelegenen Ahorn Sportpark bot dafür die perfekten Rahmenbedingungen.

Beste Laune bei den Future Stars: der bayerische Teil des Teams in Paderborn.

Die bayerischen Baseballer sind bei den Future Stars stark vertreten und stellen insgesamt neun Team-Mitglieder der Future Stars. Außer den beiden Regensburgern gehören Spielerinnen und Spieler aus Gauting und Freising zur U10-Auswahl.

Der zweitägige Lehrgang auf der Anlage des diesjährigen Vizemeisters Untouchables Paderborn, das Halbfinale haben die Legionäre noch in schmerzlicher Erinnerung, war Auftakt des Programms zu dem in den kommenden Monaten mehrere Trainingslehrgänge und ein Trainingslager in Staranzano (Italien) gehören.

Europas größtes Turnier im Coach Pitch

Saisonhöhepunkt wird dann im kommenden Jahr der Super Cup in Hluboká (Tschechien), das größte Coach Pitch Turnier Europas. Die Future Stars werden dort zwei Mannschaften für Deutschland stellen. Wie die beiden Teams gebildet werden, wollen die Coaches in den Trainingslagern austüfteln.

Das Camp in Paderborn war gleichzeitig Startschuss der Turniervorbereitung auf Hluboka. Dort ist die Masters Competition als Zusatzwettbewerb mitentscheidend für den Gesamtsieg. In der vergangenen Saison setzte sich das deutsche Team beim Coach Pitch durch, verpasste aber durch die Masters Competition den Gesamtsieg beim Supercup.

Der Grundstein für eine starke Saison wurde in Paderborn schon einmal gelegt. Ulli Wermuth: „Mit dem hohen Energielevel aller Kinder und dem Niveau der Spiele waren wir sehr zufrieden. Jetzt steht für uns Coaches im Vordergrund, dass wir aus den Kindern ein Team bilden um als Einheit aufzutreten.“

Vom 16. – 21. September 2022 fand in Regensburg zum zweiten Mal das Qualifikationsturnier zur World Baseball Classic – der offiziellen Baseball-Weltmeisterschaft – statt. 6 Teams kämpften um den Einzug in die Finalrunde. Alle Informationen zum Event haben wir für Euch auf einer eigenen Seite zusammengefasst.

Quicklinks

Follow us