Sa. 20.07.2024 / 14:00

Legionäre Logo

vs. München-Haar Disciples

Mi. 05.06.2024 / 19: 00 vs. Eagles Praha

Jonathan Heimlers Double entschied das erste Spiel der Finalserie für die Guggenberger Legionäre. (Foto: Rene Thalemann)

Eine Hand am Pokal: Legionäre drehen erstes Finalspiel

Regensburg lässt sich von frühem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und entscheidet die Auftaktpartie am Ende mit 6:4 für sich. Noch ein Sieg bis zum Pokalgewinn.

Die Guggenberger Legionäre haben es einmal mehr spannend gemacht und einmal mehr ihre Comeback-Fähigkeiten bewiesen. Im ersten Spiel der Finalserie um den Deutschlandpokal bei den Untouchables Paderborn waren die Regensburger recht früh und einigermaßen deutlich in Rückstand geraten. Das 1:4 brachte die Truppe von Martin Helmig aber nicht aus der Ruhe. Ab dem sechsten Inning nahm die Legionäre-Offensive Fahrt auf und entschied die Partie dann mit 6:4 für sich.

Munterer Beginn

Die Partie, in der insgesamt sieben deutsche EM-Spieler auf dem Feld standen, hatte schon recht munter begonnen. Im ersten Inning holten sich beide Teams einen Run. Danach hatten aber die Legionäre etwas Ladehemmung. Die Untouchables nutzten dies, um sich langsam aber sicher davonzuschleichen. Christian Pedrol ließ zwar in acht Innings mit weit über 130 Pitches bei elf Strikeouts nur sechs Hits zu. Aus denen machten die Paderborner aber vier Punkte.

Gleichzeitig gelang den Regensburgern gegen Benjamin Thaqi nach dem Sacasa-Single plus Ramirez-Run zu Beginn lange nicht mehr viel. Im sechsten Inning brach dann David Grimes, einer aus der EM-Riege, denn Bann und brachte erneut Devon Ramirez über die Platte.

Wenig später nutzte Nino Sacasa einen gegnerischen Error und Valentin Thumann veredelte einen Hit von Marius Wolf. Die Guggenberger Legionäre, bei denen am Ende dieser Saison in Überlänge unter anderem Matt Vance und Daniel Patrice fehlten, hatten den Ausgleich in der Tasche.

Entscheidung durch Heimler-Double

Catcher Jonathan Heimler sorgte dann im achten Inning für die Entscheidung. Er wuchtete ein Double entlang der Linie ins Leftfield. David Grimes und Valentin Thumann holten die Runs, auf die Paderborn keinen Antwort mehr hatte.

Am Sonntag um 12 Uhr geht es in Paderborn weiter. Mit einem Sieg können sich die Guggenberger Legionäre dann nicht nur den Deutschlandpokal, sondern auch einen Platz im Europacup sicher.