35776042526 e15631789b k

Spielbericht | 5. Mannschaft 10. Juli | Markus Kulipper

Am vergangenen Sonntag konnte die V. Legion ihr letztes Spiel der regulären Saison gegen die Deggendorf Dragons II mit 13:2 gewinnen und holte sich dadruch die Meisterschaft in der Landesklasse Ost In ihrer ersten Saison! Mit insgesamt 7 wins und nur einem loss, konnte die Mannschaft, im direkten Vergleich an den Freising Grizzlies II vorbeiziehen. Foto: Matthias Haselbeck

Schon im 1. Inning übernahmen die Gäste aus Regensburg die Führung mit 4:0. Der neu in das Team gestoßene US-Amerikaner Tadaireus Ryles, konnte gleich bei seinem ersten At Bat mit einem 2 RBI Double auf sich aufmerksam machen. Noah Waldher erwischte einen super Tag auf dem Mound und setzte alle 3 Schlagleute mit Strikouts zurück auf die Bank. In der zweiten Offense bauten die Legionäre ihre Führung auf 8:0 durch einen 3-Run inside the park Homerun von Georg Probst aus. Die Defense der Regensburger ließ auch in der zweiten Offense der Dragons keine Runs zu. Auch im 3. Inning war die Legionäre Offensive vom Deggendorfer Starting Pitcher nicht zu bremsen und so war es Johannes Haselbeck der mit seinem Triple bei bases loaded drei weitere Runs nach Hause brachte, zum Zwischenstand von 12:0. Im 4. Schlagdurchgang für die Gäste, war es Paul Lippert der mit seinem Double auf Base kam. Beim Versuch die 3. Base zu steheln warf der Catcher den Ball über den 3rd Baseman ins Leftfield, wodurch er den 13. Run für die V. Legion über die Homeplate brachte. Erst jetzt fanden die Dragons ein Mittel gegen Regensburgs Starting Pitcher Noah Waldher und konnten ihre ersten und zugleich letzten beiden Runs verbuchen. Nach einem Pitcherwechsel zu Beginn des 5. Innings auf Seiten der Deggendorfer, konnten keine Runner mehr auf Base gebracht werden. Sebastian Brunner der die Rolle des Closers übernahm, ließ zusammen mit der solide stehenden Defensive keinen weiteren Run mehr zu und das Spiel konnte vorzeitig, mit greifen der 10-Run-Rule, gewonnen werden.

Die beiden Coaches Markus Kulipper und Tom Krüger sind sehr stolz auf die Leistung ihrer Jungs und freuen sich über den verdienten Erfolg der jungen Mannschaft!