Keller 2016 06 25 reg vs stu 0023 web

Vorberichterstattung | Hamburg Stealers @ 1. Mannschaft 5. August 2016 | Christian Swoboda

Am Samstag erwarten die Buchbinder Legionäre zum Playoff-Auftakt die Hamburg Stealers in der Armin-Wolf-Arena. Die zweite Begegnung der Best-of-Five-Serie steht am Sonntag um 14 Uhr auf dem Programm. Zum sechsten Mal innerhalb von acht Jahren stehen sich beide Teams in einem Viertelfinale gegenüber. Fünfmal konnten sich die Regensburger durchsetzen und haben sich auch dieses Mal die Halbfinal-Qualifikation zum Ziel gesetzt. Foto: Walter Keller.

Erstmals startet der Besserplatzierte im Viertelfinale zu Hause. Der Verband wollte damit sicherstellen, dass der Vorteil sich auch monetär mit zwei sicheren Heimspielen auszahlt. Allerdings müsste ein notwendiges fünftes Spiel aufgrund der Terminknappheit (im September findet die EM in Hoofddorp statt) auswärts ausgetragen werden. "Soweit wollen wir es nicht kommen lassen", meint Trainer Kai Gronauer", "Wir wollen unsere beiden Heimspiele gewinnen, um uns die bestmögliche Voraussetzung für den langen Auswärtstrip nach Hamburg zu schaffen."

„Wir hatten gute Trainingseinheiten, die Jungs haben richtig Gas gegeben“, berichtet der Headcoach über seine Eindrücke von der Trainingswoche. Nachdem Chris Howard für einen Einsatz wieder grünes Licht erhalten hat, kann Gronauer auf einen fast vollzähligen Kader zurückgreifen. Lediglich die Youngster-Pitcher Daniel Mendelsohn und Niklas Rimmel stehen wegen ihrer Einladung zum MLB Elite Camp, das noch bis 18. August in Regensburg stattfindet, nicht zur Verfügung.

Auch wenn die Statistik klar für die Buchbinder Legionäre spricht, wird es alles andere als ein Spaziergang. Die Hamburger haben ihre beste Saison seit Jahren gespielt und sich frühzeitig mit 15:9-Wins für die Playoffs qualifiziert. Mit dem schwedischen Nationalspieler Jakob Claesson und dem US-Amerikaner Louis Cohen, der mit 131 Strikeouts in der Nordgruppe eine bemerkenswerte Duftmarke setzte, haben die beiden zu Saisonbeginn verpflichteten Starting Pitcher maßgeblichen Anteil am Erfolg.

"Wir müssen versuchen, die Starter unter unsere Kontrolle zu bringen", hofft Gronauer, dass seine Schlagformation schnell ein Mittel findet, Druck auszuüben und Runs zu produzieren. "Wir haben uns schon über Claesson und Cohen Informationen eingeholt, wir werden gut vorbereitet sein", erklärt er. Denn der Hamburger Bullpen ist nur dünn besetzt, da mit dem Ex-Legionär Wolfgang Reitter eine wichtige Schlüsselfigur wegen anhaltender Armprobleme fehlt.

In der Offensive vertrauen die Hanseaten auf die Schlagkünste von Brehan Murphy, Jacob Younis und den Ex-Nationalspieler Mitch Franke. "Ich bin mir sicher, dass unser Pitching die Hamburger Hitter dominieren kann", sagt Kai Gronauer. Als Starting Pitcher sind Mike Bolsenbroek für Spiel eins und Clayton Voechting für Spiel zwei gesetzt. Als Reliever stehen Jan Tomek, Jonathan Eisenhuth und Philipp Meyer parat.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Hamburg Stealers Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 3 Scoreboard number 2
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 5 Scoreboard number 1 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0Scoreboard number 1 Scoreboard number 3Scoreboard number 1 Scoreboard number 0

Win: Mike Bolsenbroek

Loss: Jakob Claesson

Dauer: 02:07 Stunden

Zuschauer: 514