2017 06 10 amsterdam   bologna 15

European Champions Cup 2017 | CNF Unipolsai Bologna @ Amsterdam Pirates 10. Juni | Monika Schramm

Zwei Teams, fünf Homeruns, ein Sieger: In einem spektakulären Halbfinale setzte sich Unipolsai Bologna mit 9:8 gegen Amsterdam Pirates durch. Die Italiener entthronten den Titelverteidiger und stehen nun selbst im Finale, in dem sie am Sonntag um 19 Uhr auf Curacao Neptunus aus Rotterdam treffen. Foto: Stefan Müller.

Die ersten beiden Durchgänge punktete keines der beiden Teams. Robel Garcia brachte dann mit einem Grandslam-Homerun Bologna in Führung. Nach einem weiteren punktlosen Inning sorgte Eladio Russo mit seinem 3-Run-Homerun für die 7:0-Führung. Der nächste Homerun ließ nicht lange auf sich warten: Max Clarijs schlug den Ball aus dem Stadion zum ersten Punkt für die Pirates.

Im sechsten Inning geriet Bolognas Starting Pitcher Paul Rivero ins Wanken: Am Ende trotzten ihm die Niederländer vier Punkte zum 7:5 ab. Bolognas Schlagleute machten das, was sie am besten können: den Ball über den Zaun hauen. Paolino Ambrosino im siebten und Osman Arman im achten Durchlauf legten erneut zwei Homeruns oben drauf zum 9:5.

Doch dann spitzte sich die Lage noch einmal zu. Die Pirates stahlen sich Punkt um Punkt heran. Am Ende des achten Innings stand es 9:8. Die Spannung stieg ins unermessliche, nachdem im neunten Durchgang Bologna keinen Run mehr nachlegen konnte. Noch einmal durften die Schlagleute aus Amsterdam ihr Glück am Schlag versuchen. Doch Fortuna verließ die Niederländer. Die Titelverteidiger müssen sich mit dem Spiel um Patz drei gegen San Marino um 16 Uhr begnügen.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
CNF Unipolsai Bologna Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 3 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 9 Scoreboard number 2Scoreboard number 1 Scoreboard number 2
Amsterdam Pirates Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 3 Scoreboard number 0 Scoreboard number 8 Scoreboard number 8 Scoreboard number 2

Win: Raul Rivero

Loss: Robin Schel